ZINEBI - International Festival of Documentary and Short Film 2017

10.-17.11.2017
Ein Reisebericht von EunJin Park (678)

 

Mein Kurzfilm „678“ wurde beim 59. ZINEBI - International Festival of Documentary and Short Film präsentiert. Das Festival fand vom 10. bis 17. November in Bilbao statt.

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend und die Festivalgäste wurden bestens versorgt:

Man wurde vom Flughafen abgeholt und bekam direkt am Hotel eine Tasche mit Festival-Katalog, Stadtplan und Willkommensbrief mit Kontaktdaten der Gästebetreuung. Eine Person von der Gästebetreuung bleibt auch im Hotel, sodass ein Ansprechpartner immer erreichbar ist. Man fühlt sich wirklich rundum versorgt und sehr willkommen.

Die Festivalorganisation ist sehr aktiv im Social-Networking-Bereich und bei der Promotion: Überall in Bilbao kann man Festivalplakate sehen.

Die meisten Screenings fanden im Azkuna Zentroa statt, das nicht nur eines der ikonischsten Gebäude von Bilbao ist, sondern auch als neuer Kultur- und Entertainment-Space genutzt wird. Im Wettbewerb waren viele spannende Arbeiten zu sehen und es gab viel Publikum.

Vor jedem Screening stellten die anwesenden Filmemacher sich und ihren Film kurz vor, und jeden Abend fand ein 'Get Together’ in einer Bar in der Nähe des Festivalzentrums statt, wo man schnell in Kontakt mit anderen Filmemacher_innen kam.

Die meisten Programme fangen ab 17:30 an, also kann man tagsüber Bilbao anschauen oder das Guggenheim-Museum besuchen. Für die Festivalgäste ist das Guggenheim-Museum kostenfrei.

Ich kann das ZINEBI Festival wirklich empfehlen und hoffe selbst, noch einmal hinfahren zu können.

www.zinebi.eus