Thesen & Positionen

Die AG Kurzfilm fungiert seit 2002 als bundesweite Interessenvertretung für den deutschen Kurzfilm. Der Bundesverband Deutscher Kurzfilm will Produktions- und Auswertungsbedingungen sowie die öffentliche Wahrnehmung von deutschen Kurzfilmen im In- und Ausland verbessern. Er versteht sich als Ansprechpartner für Politik und Filmwirtschaft sowie als Servicestelle für alle Kurzfilmschaffenden, Filmfestivals und Filmtheater.

Deshalb beteiligt sich die AG Kurzfilm mit Stellungnahmen an Gesetzesänderungen. Dadurch soll gewährleistet werden, dass sich die Interessen der Kurzfilmemacher auch in den überarbeiteten Gesetzestexten angemessen widerspiegeln.