< >

Desert Miracles

#2016/029
film type experimental Produktionsland Germany, United States production year 2015 runtime 11' 40"
screening format DCP ratio 1.85:1 colour colour sound Stereo screening format languages English dialogue
additional screening format dcp additional screening format languages no dialogue

DESERT MIRACLES ist eine filmische Untersuchung einer ökonomisierten Architektur der Sehnsucht. Opulente Szenerien der Interieurs verschiedener Wedding Chapels im US-Bundesstaat Nevada lassen die umfassende Institutionalisierung des Gefühls „Liebe“ erahnen.

Regie Miriam Gossing, Lina Sieckmann Drehbuch Miriam Gossing, Lina Sieckmann Schnitt Miriam Gossing, Lina Sieckmann Kamera Christian Kochmann Hochschule Kunsthochschule für Medien Köln
fsk FSK ab 0 freigegeben festivals Oberhausen - Internationale Kurzfilmtage Oberhausen - Germany (2015); WNDX- Festival for Moving Image, Winnipeg; Videonale – Scope, Köln; Nice International Film Festival; B3 Biennale, Frankfurt
Regie
  • Miriam Gossing
Regie
  • Lina Sieckmann
Produktion
  • Ute Dilger
  • Kunsthochschule für Medien Köln
  • Peter-Welter-Platz 2
  • 50676 Köln
  • +49.(0)221.20189330
  • www.khm.de
Vertrieb
  • Ute Dilger
  • Kunsthochschule für Medien Köln
  • Peter-Welter-Platz 2
  • 50677 Köln
  • +49.(0)221.20189330

Miriam Gossing

geboren 1988 in Siegburg;
2009-15 Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Matthias Müller, Sophie Maintigneux und Phil Collins;
2015 Diplom mit Auszeichnung In ihren experimentellen Dokumentarfilmen auf 16mm-Film untersuchen sie urbane wie private Architekturen, hyperinszenierte Räume und Oberflächen der Sehnsucht. Ihre Arbeiten werden international auf Festivals sowie im Ausstellungskontext gezeigt.

Filmografie
2013 Bielenberg
2014 Starring Helen of Troy
2014 Sonntag, Büscherhöfchen 2

Lina Sieckmann

geboren 1988 in Engelskirchen;
2009-15 Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Matthias Müller, Sophie Maintigneux und Phil Collins;
2015 Diplom mit Auszeichnung In ihren experimentellen Dokumentarfilmen auf 16mm-Film untersuchen sie urbane wie private Architekturen, hyperinszenierte Räume und Oberflächen der Sehnsucht. Ihre Arbeiten werden international auf Festivals sowie im Ausstellungskontext gezeigt.

Filmografie
2013 Rotating fan as seen from rotating bed
2013 Inaudible
2014 Sonntag, Büscherhöfchen 2