PM 16.01.2019: Pressemitteilung vom 16.01.2019 An der Schnittstelle von Film und Kunst: „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany, Vol 4“ feiert seine Weltpremiere in Stuttgart

Am 19. Januar 2019 um 17:30 Uhr erlebt die vierte Edition des Programms „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany“ im Rahmen des 32. Stuttgarter Filmwinters ihre Premiere.
Das von AG Kurzfilm und German Films präsentierte Programm widmet sich exklusiv dem jungen deutschen Experimentalfilm. Seine internationale Premiere wird das Programm anschließend am 6. Februar 2019 auf dem 41. Internationalen Kurzfilmfestival in Clermont-Ferrand feiern. Im Anschluss wird das Programm auf Festivals, in Goethe Instituten, Galerien und anderen Einrichtungen gezeigt werden.

 

Mit „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ präsentieren AG Kurzfilm und German Films die vierte Edition ihres Programms mit kurzen, experimentellen Arbeiten junger KünstlerInnen. Das Ziel des dem Programms ist es, die Aufmerksamkeit auf stark künstlerisch ausgerichtete Film- und Videokunstarbeiten von jungen KünstlerInnen zu lenken, die nicht nur auf Festivals, sondern auch über den Kunstmarkt in Museen, Galerien ausgewertet werden können.

„Auch für die vierte DVD der Nachwuchstalente hat die AG Kurzfilm wieder einige Positionen versammelt, die vorführen, wie vielfältig die persönlichen Handschriften und formalen Zugänge sind“, schreibt Brigitta Burger-Utzer, Geschäftsführerin von sixpackfilm, dem renommierten österreichischen Avantgarde Filmverleih- und vertrieb, in ihrem Vorwort zu „Emerging Artists 2019“.

Mitglieder der Jury, die das aktuelle Programm ausgewählt und kuratiert hat, waren Sarah Adam (A WALL IS A SCREEN und Europäisches Filmfestival dokumentART), Marie-Thérèse Antony (DOK Leipzig), Carsten Aschmann (Filmemacher und Vertreter des Film- und Medienbüros Niedersachsen) und Alice Kögel (Kuratorin, Staatsgalerie Stuttgart).

Am Samstag, 19. Januar 2019 erlebt das Programm seine erste öffentliche Aufführung im Rahmen des 32. Stuttgarter Filmwinters, einem Festival, welches seit über 30 Jahren die Grenzen zwischen Kino und Medienkunst auslotet.

In der vierten Edition von „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ sind folgende Arbeiten vertreten:

THE DIVINE WAY von Ilaria Di Carlo

BEYOUND BEACH von Clara Winter und Miguel Ferráez

UMBRA* von Florian Fischer und Johannes Krell
THREE CASULTIES von Jens Pecho
FOSFENO von David Gómez Alzate
EINE KNEIPE AUF MALLE von Marian Mayland

Als Gäste der Auftaktveranstaltung werden die FilmemacherInnen Ilaria Di Carlo, Jens Pecho, David Gómez Alzate und Marian Mayland, sowie auch die KuratorInnen Marie-Thérèse Antony und Carsten Aschmann anwesend sein.

Ihre internationale Erstaufführung erlebt die vierte Ausgabe von „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ am Mittwoch, 6. Februar 2019 als Marktscreening im Rahmen des Festival du Court Métrage Clermont-Ferrand in Frankreich.

Detaillierte Informationen zu allen Arbeiten und KünstlerInnen stehen ab sofort zum Download zur Verfügung (https://ag-kurzfilm.de/de/kurzfilmprogramme/912.html).

 

Interessierte ProgrammgestalterInnen und KuratorInnen können bei der Geschäftsstelle der AG Kurzfilm einen Preview-Link oder eine Sichtungs-DVD des Programms anfordern. Für das Abspiel auf Festivals, in Galerien und anderen kulturellen Einrichtungen steht das Programm in verschiedenen Formaten bereit.

 

* auf Grund der Wettbewerbsteilnahme bei den Berlinale Shorts wird von UMBRA in Stuttgart und Clermont-Ferrand nur ein Ausschnitt gezeigt

 

 

Kontakt für Anfragen und Buchungen:

AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm
Anne Turek turek@ag-kurzfilm.de | Tel.: 0351.4045575
ag-kurzfilm.de | shortfilm.de | kurzfilmtournee.de | kurzfilmtag.com