PM 28.01.2022: AG Kurzfilm wieder vor Ort beim Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand

Nach der vollständig digitalen Ausgabe des Filmmarktes im vergangenen Jahr, ist die AG Kurzfilm in diesem Jahr wieder vor Ort in Clermont-Ferrand präsent. 2022 wurden aus über 8.000 Einreichungen aus aller Welt sechs deutsche Filme für die Wettbewerbe des Internationalen Kurzfilmfestivals Clermont-Ferrand (28.01.-05.02.2022) und sieben weitere für die Sonderprogramme ausgewählt. Traditionell wird die Premiere des deutsch-französischen Kooperationsprogramms Soirée Allemande während des Festivals stattfinden. In Kooperation mit German Films bietet die AG Kurzfilm außerdem im Rahmen des Filmmarkts umfassende Informationen zur deutschen Kurzfilmszene.

Mit Spannung erwartet wird die Premiere des deutsch-französischen Kooperationsprogramms „Soirée Allemande • Coup de coeur - Le court métrage allemand“ am 31. Januar 2022. Aus den über 400 deutschen Einreichungen des Festivals wurden sechs aktuelle Filme, die die gesamte Bandbreite des deutschen Kurzfilmschaffens zeigen, für die 17. Edition ausgewählt: die Dokumentarfilme ANNA von Julia Roesler und DAS EINHORN MIT DER SCHNEEHOSE RANNTE PLÖTZLICH LOS von Philipp Schaeffer, der Animationsfilm JEIJAY von Maren Wiese und Petra Stipetić, die experimentellen Dokumentarfilme LOWER AMBITIONS von Irem Schwarz und SIRENS von Ilaria Di Carlo sowie der Spielfilm WARUM BEGEHT HELEN KOCH SCHWEREN KRAFTWAGENDIEBSTAHL? von Moritz Geiser.

Zur Premiere des Programms werden die Regisseur*innen Ilaria Di Carlo, Moritz Geiser und Philipp Schaeffer anwesend sein und im Anschluss für ein Q&A zur Verfügung stehen. Das Kurzfilmprogramm entsteht in Zusammenarbeit von AG Kurzfilm, German Films, dem Internationalen Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand, dem Goethe-Institut Lyon und der Kurzfilm Agentur Hamburg. Im Anschluss geht das Programm unter dem Titel SHORT EXPORT in diesem Jahr nicht nur mit deutschen, französischen und englischen Untertiteln auf die Reise, sondern kann erstmals auch mit spanischen, portugiesischen, arabischen und russischen Untertiteln weltweit von Goethe-Instituten und deren Partnern gebucht werden.

Im Internationalen Wettbewerb werden IN SEINER GNADE von Christoph Büttner, STEAKHOUSE von Špela Čadež, SLOUCH von Michael Bohnenstingl sowie DIE GEHEIMNISVOLLEN INSELN von Marian Freistühler zu sehen sein, im Lab-Wettbewerb für experimentelle Filme A DAY’S WORK von Max Kerkhoff und A GOAT’S SPELL von Gerhard Funk. Im Internationalen Wettbewerb konkurrieren 77 Filme aus 55 Ländern und im Lab-Wettbewerb 27 Filme aus 17 Ländern um die mit insgesamt 29.000€ dotierten Preise.

In den Sonderprogrammen des Festivals werden weitere sieben deutsche Kurzfilmproduktionen gezeigt: So hat das Festival für die Reihe "20 Years Lab Competition" FEST von Nikita Diakur und THE EXTERNAL WORLD von David O'Reilly ausgewählt. In den Programmen für Schüler*innen werden die Filme SAKA SY VORONA von Franka Sachse, THE SAUSAGE RUN von Thomas Stellmach und BEYOND THE FOG von Feng Xue zu sehen sein. Im Programm „Plan cul la praline“ wird JUST A GUY von Shoko Hara gezeigt und bei den European Short Film Audience Awards FLIESSENDE GRENZE von Joana Vogdt.

Die AG Kurzfilm nutzt auch in diesem Jahr die vielfältigen Möglichkeiten des Filmmarkts mit tausenden akkreditierten Fachbesucher*innen, um deutsche Kurzfilme zu promoten. So wird es u.a. wieder das Marktscreening „Matinée Allemande • Coup de foudre – Le court métrage allemand“ geben, eine Auswahl aus brandaktuellen deutschen Kurzfilmen des Kurzfilmkatalogs „German Short Films 2022“.

Das Europäische Koproduktionsforum Euro Connection ist eine wichtige Plattform, um geplante Koproduktionsprojekte vorzustellen. Die zweitägige Pitching- und Networkingveranstaltung soll die Zusammenarbeit zwischen europäischen und internationalen Produktionsfirmen befördern. Jedes Jahr werden 15 Projekte aus ganz Europa zum Pitching eingeladen. Dieses Jahr erhält die deutsche Filmemacherin Ronida Alsino die Möglichkeit, ihr Kurzspielfilmprojekt HANI in diesem Rahmen zu präsentieren. Das Book of Projects and Producers der Euro Connection mit allen ausgewählten Projekten steht hier zum Download bereit.

Kontakt AG Kurzfilm in Clermont-Ferrand (31.1.-4.2.2022)
Marché du Film Court, Deutscher Stand
Jutta Wille (wille@ag-kurzfilm.de) | Lisa Hering (hering@ag-kurzfilm.de)