Empirical effect

film type Experimentalfilm, Spielfilm Produktionsland Deutschland production year 2010 runtime 27'00 colour Color
screening format 16mm aspect ratio 1.85:1 sound format Stereo languages Italienisch Untertitel Englisch
screening format DigiBeta aspect ratio 1.85:1 sound format Stereo languages Italienisch Untertitel Englisch

Der Vesuv als zentrale Metapher für die komplexe Beziehung zwischen Gesellschaft und Politik in Italien.

Regie Rosa Barba Original-Filmmusik / Original Score Andi Toma, Jan St. Werner Schnitt / Editing Rosa Barba Bildgestaltung / DOP Rosa Barba, Benito Strangio Produktion / Production Rosa Barba Drehbuch / Script Rosa Barba
Festivals
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Deutschland
International Film Festival Rotterdam, Niederlande
Production
  • Studio Rosa Barba
  • Rosa Barba
Distribution
  • Studio Rosa Barba
  • Rosa Barba
Sales
  • Studio Rosa Barba
  • Rosa Barba

Rosa Barba

ist eine Künstlerin mit einem besonderen Interesse an Film und wie er den Raum verdeutlicht. Fragen der Komposition, Körperlichkeit und Plastizität spielen eine wichtige Rolle in der Rezeption ihrer Arbeit. Sie befragt die Filmindustrie nach verschiedenen Formen der Inszenierung, Umgestaltung und Neudarstellung.

Filmografie
2000 Panzano
2002 Pirate Spaces
2005 Parachutable
2005 It’s Gonna Happen
2007 Outwardly from Earth’s Center
2007 Waiting Grounds
2007 They Shine
2009 Let Me See It
2009 The Empirical Effect
2010 The Long Road
2010 A Private Tableaux
2011 Somnium
2012 Time as Perspective
2013 A Home for a Unique Individual
2013 Subconscious Society (Kent)
2013 Subconscious Society (Manchester)
2014 Subconscious Society, a Feature
2014 Definition Landfill
2010-2015 The Hidden Conference
2010/15 Vertiginous Mapping
2015 Bending to Earth
2015 The Color Out of Space
2016 Above the Plate and Receiver
2016 Disseminate and Hold
2017 Enigmatic Whisper