< 3/31 >

Aralkum

film type Dokumentarfilm, Experimentalfilm Produktionsland Deutschland, Usbekistan production year 2022 runtime 13'40 colour Color
screening format DCP aspect ratio 1.33:1 (4:3) sound format Dolby SR languages Karakalpakisch Untertitel Englisch

Eine Wüstenlandschaft wie von einem anderen Planeten. Ein paar einsam verrostete Schiffswracks. Aralkum, die Aralwüste, ist der nackte Meeresgrund, das letzte, was vom Aralsee noch übrig geblieben ist. Durch das Verweben verschiedener filmischer Texturen macht der Kurzfilm ARALKUM den ausgetrockneten Aralsee erfassbar, so dass ein alter Fischer noch ein letztes Mal in See stechen kann.

http://asadifaezi.com/aralkum/

Official Trailer: https://vimeo.com/685951895

Regie Daniel Asadi Faezi, Mila Zhluktenko Bildgestaltung / DOP Sadriddin Shakhabiddinov Produktion / Production Fozil Yunusov Original-Filmmusik / Original Score Giovanni Berg Tongestaltung / Sound Design Andrew Mottl Drehbuch / Script Daniel Asadi Faezi, Mila Zhluktenko Schnitt / Editing Daniel Asadi Faezi, Mila Zhluktenko Hochschule Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)
Festivals
2022 Visions Du Réel International Film Festival, Nyon, Schweiz (Jury Prize "Best Short Film")
2022 International Belgrade Festival of Documentary and Short Film, Serbien
School
  • Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)
  • Bernd-Eichinger-Platz 1
  • 80333 München
  • Deutschland
  • http://www.hff-muc.de
Production
  • Daniel Asadi Faezi
  • http://www.asadifaezi.com
Distribution
  • Daniel Asadi Faezi
  • http://www.asadifaezi.com
Sales
  • Daniel Asadi Faezi
  • http://www.asadifaezi.com

Daniel Asadi Faezi

Daniel Asadi Faezi (*1993) studierte Dokumentarfilmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film München und am National College of Arts in Lahore, Pakistan. Seine Arbeiten wurden weltweit auf Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet (u.a. Locarno, Visions du Réel, DOK Leipzig). Er war Teilnehmer von Berlinale Talents.

Filmografie
2013 AREFI, THE SHEPHERD
2016 KIDS OF TEHRAN
2016 OBSERVATION OF HAWKS IN THE SKY
2017 IN SEARCH OF
2018 THE ABSENCE OF APRICOTS
2019 WHERE WE USED TO SWIM
2021 SLOWLY FORGETTING YOUR FACES

Mila Zhluktenko

Mila Zhluktenko wurde 1991 in Kyiv, Ukraine geboren. 2014 begann sie ihr Studium der Dokumentarfilmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Seitdem führte sie Regie bei mehreren Kurzfilmen, die auf zahlreichen Festivals gezeigt und ausgezeichnet wurden u. a. bei IDFA, Visions du Réel und DOK Leipzig.

Filmografie
2017 FIND FIX FINISH
2019 OPERA GLASSES