Dani Barsch

Projektkoordinatorin Kurzfilmtag
Dani Barsch – geboren 1973 in Riesa. Sammelte schon als Teenager das DDR-Filmmagazin „Filmspiegel“ und hatte ihr Kinderzimmer mit Postern von Romy Schneider über Lino Ventura bis Alain Delon dekoriert. Nach Literatur- und Kunstgeschichtsstudium, Journalismus und Festivalmitarbeit schaute sie sich während ihres deutsch-französischen Filmstudiums im Paris jeden Tag einen Film in Originalsprache an, und lernte so innerhalb eines Jahres über die Hälfte der Pariser Kinos kennen. Nach dieser herrlichen Zeit kam der Ernst des Filmlebens: 2001-2008 war Dani als Locationscout, Aufnahme-, Produktionsleiterin für größere und große Filme quer durch Deutschland auf Achse. Nach diesen reichen Lehrjahren gründete sie 2008 in Dresden ihre eigene Filmfirma filoufilm, mit der mehrere preisgekrönte Kurzfilme entstanden. Von 2015-17 schaute sie sich als Mitglied der Sichtungskommission des Filmfestes Dresden über 1500 Kurzfilme an. Seit Ende 2017 arbeitet sie als Projektkoordinatorin für den Kurzfilmtag bei der AG Kurzfilm.