PM 17.07.2018: AG Kurzfilm-Webseiten jetzt barrierefrei

Die AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm hat ihre Webseiten barrierefrei gestaltet. Damit möchte der Bundesverband seinen Beitrag dazu leisten, dass Informationen im Internet für alle zugänglich werden. Das Projekt wurde durchgeführt im Rahmen des Aktionsplanes der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Als Bundesverband hat die AG Kurzfilm den Anspruch, dass Kurzfilme für so viele Menschen wie möglich zugänglich sind. Ein barrierefreier Internetauftritt des Bundesverbandes, der allen Menschen die Möglichkeit bietet, sich über Kurzfilme zu informieren, ist ein wichtiger Schritt, dieses Ziel zu erreichen. Für Projekte wie z.B. den bundesweiten Kurzfilmtag, an dem alle überall Kurzfilme zeigen und sehen können, bietet sich dadurch die Möglichkeit, auch Menschen mit Behinderungen passiv und aktiv an diesem Kurzfilmevent teilhaben zu lassen.

Konkret wurden die Verbandsseite der AG Kurzfilm (www.ag-kurzfilm.de), das von der AG Kurzfilm betriebene Kurzfilmmagazin shortfilm.de sowie der Auftritt des durch den Bundesverband koordinierten bundesweiten Kurzfilmtags (kurzfilmtag.com) unter Beachtung der angesprochenen Zielgruppen barrierefrei gestaltet. Zunächst wurden bei allen Seiten problematische Programmierungen und sogenannte „Tastaturfallen“ beseitigt. Dadurch wurde z.B. ermöglicht, dass Screenreading-Programme ohne Hindernisse die Inhalte der Webseiten für Personen mit visuellen Einschränkungen wiedergeben können. Im Zuge dessen werden alle vorhandenen Bilder mit Alternativtexten, d.h.
Bildbeschreibungen für Sehbehinderte, ausgestattet.

Desweiteren wurden zentrale Texte, wie die Selbstdarstellung der AG Kurzfilm oder Erläuterungen zum Ablauf des Kurzfilmtages vom „Kompetenzzentrum Leichte Sprache“ des LSJ Sachsen e.V. in Einfache Sprache übertragen. Beim Kurzfilmmagazin shortfilm.de werden längere Artikel, wie Filmemacherporträts und Analysen, von einem Absatz eingeleitet, der den Text in Einfacher Sprache zusammenfasst. Eine kurze Erläuterung zur Arbeit der AG Kurzfilm und dem Ablauf des Kurzfilmtages sind auf den jeweiligen Webseiten zusätzlich in Leichter Sprache verfügbar.

Unter der Prämisse, dass wirklich jeder Zugang zu den Webseiteninhalten haben soll, wurde die bis dahin eher auf die Branche ausgerichteten Verbandswebseite www.ag-kurzfilm.de grundlegend überarbeitet und zielgruppenorientiert neu strukturiert. Jede Rubrik, die noch weitere Unterpunkte enthält, hat eine eigene Startseite mit einem großen Bild und einem kurzen Text in Einfacher Sprache erhalten, der beschreibt, worum es in der jeweiligen Rubrik geht. Dadurch erhalten die Nutzer einen Überblick, worum es in dieser Rubrik geht und können dann entscheiden, ob sie sich weitergehend mit diesem Thema beschäftigen möchten.

Mit Hilfe der Firma "SCOUTS Gebärdensprache für Alle" konnten zusätzlich Gebärdensprachvideos in alle drei Webseiten integriert werden. Auf www.ag-kurzfilm.de befinden sich drei Videos, die die Arbeit des Bundesverbands allgemein und Serviceleistungen für unterschiedliche Zielgruppen erläutern. Außerdem informieren sie darüber, wo man überall Kurzfilme sehen kann. Ein weiteres Video erklärt auf shortfilm.de die Struktur der Webseite. Auf der Kurzfilmtag-Webseite kurzfilmtag.com sind Videos in Gebärdensprache zu finden, die den Kurzfilmtag und das Kinder- und Jugendprojekt „Wir zeigen’s Euch“ erklären.

Die Maßnahme wurde mitfinanziert aus Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Die AG Kurzfilm dankt Domingos de Oliveira, dem „Kompetenzzentrum Leichte Sprache“ des LSJ Sachsen e.V. und der Firma SCOUTS für die Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes.

PDF Pressemitteilung