PM 07.06.2018: Deutsche Animationsfilme weiter gefragt – AG Kurzfilm beim Festival International du Film d’Animation in Annecy

Zwölf kurze deutsche Animationsfilme in den Internationalen Wettbewerben – insgesamt 17 deutsche Animationsfilme und Koproduktionen in den unterschiedlichen Sektionen – AG Kurzfilm in Zusammenarbeit mit German Films erneut mit Marktstand auf dem MIFA – Veröffentlichung der zwölften DVD „New German Animations“

Das Festival International du Film d'Animation in Annecy ist eines der bedeutendsten Festivals für den Animationsfilm weltweit. Der angeschlossene Filmmarkt MIFA ist zugleich einer der wichtigsten Branchentreffs der internationalen Animationsszene.

Für seine 58. Edition hat das Festival vom 11. bis 16. Juni 2018 zahlreiche deutsche Beiträge und Koproduktionen in die verschiedenen Sektionen und Wettbewerbe eingeladen: ins Rennen um den „Cristal d’Annecy“ für Short Films in Competition gehen in diesem Jahr NOT MY TYPE von Gerd Gockell und FEST von Nikita Diakur sowie AMEISE von Julia Ocker und LINK von Robert Löbel für Young Audiences. Im Wettbewerb Graduation Films in Competition treten des Weiteren Kiana Naghshineh mit AUGENBLICKE, Jonathan Behr mit FOLLOWER, Shadi Adib mit FUSE, Veronica Solomon mit LOVE ME, FEAR ME und Vincenz Neuhaus mit NOSIS an. 32-RBIT von Victor Orozco Ramirez ist ausgewählt für Perspectives - Short Films in Competition, während TED-ED „THE EVOLUTION OF ANIMAL GENITALIA“ von Mette Ilene Homriis bei den Commissioned Films in Competition zu sehen ist. Und auch Christophe Pintos MAX & MAESTRO „L’OREILLE SUPERSONIQUE“ ist bei TV Films in Competition zu sehen.

Außerhalb der Wettbewerbe sind ebenfalls zahlreiche deutsche Produktionen vertreten: so werden VIRTUOS VIRTUELL von Thomas Stellmach & Maja Oschmann, FEUERHAUS von Bärbel Neubauer sowie BILDFENSTER/FENSTERBILDER von Bert Gottschalk als Teil des Spezialprogramms De Visu auf dem Festival zu sehen sein.

Traditionell wird die AG Kurzfilm gemeinsam mit German Films wieder mit einem Stand auf dem MIFA (MARCHÉ INTERNATIONAL DU FILM D’ANIMATION) vertreten sein. Der Stand mit der Nummer #4.C24 stellt einen Informationspunkt für die deutsche und internationale Animationsszene dar. Interessierte Fachbesucher erhalten hier Informationen zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Animationsfilmbranche.

Des Weiteren ist am Stand auch die neue Edition der Sichtungs-DVD New German Animations erhältlich, welche die AG Kurzfilm in Kooperation mit German Films zum mittlerweile 12. Mal anlässlich des Festivals in Annecy präsentiert. Die DVD, welche eine Auswahl aktueller deutscher Animationskurzfilme enthält, richtet sich primär an Festivalvertreter, Kuratoren und Einkäufer. Sie ist auf Anfrage bei der AG Kurzfilm erhältlich.

Kontakt AG Kurzfilm in Annecy (11.-16. Juni 2018):
German Animation, MIFA booth # 4.C24
Jutta Wille (wille@ag-kurzfilm.de)

Flyer German Animation at Annecy

DVD-Booklet New German Animations 2018