Rettet die Filmkultur in der Corona-Krise!

Die Corona-Krise betrifft uns alle: Kreative, Produzent*innen, Filmschaffende vor und hinter der Kamera, Verleiher*innen, Filmfestivals
und Kinobetreiber*innen. Während einige in dieser Krise vor der Insolvenz stehen, profitieren andere überproportional. Dazu gehören Netzprovider und Streamingdienste ebenso wie die Fernsehsender, die in Zeiten erzwungener Schließung von Kinos, Filmfestivals und anderen Kinokulturstätten ungeahnte Zuschauerzahlen verzeichnen.

Wir haben gemeinsam mit der AG Dokumentarfilm, der AG Filmfestival, dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V., dem BVR - Bundesverband Regie e.V., Crew United, dem Hauptverband Cinephilie, dem Verband der Deutschen Filmkritik
und Zukunft Deutscher Film ein Positionspapier dazu verfasst, das es unten als Download gibt.

Hier gibt es alle Stellungnahmen der AG Kurzfilm zur nächsten FFG-Novelle.

[DOWNLOAD] Positionspapier "Rettet die Filmkultur in der Corona-Krise!"