Brancheninfo 15.06.2020: Deutsche Animationskurzfilme erneut stark präsent beim Animationsfilmfestival in Annecy

Dreizehn kurze deutsche Animationsfilme in den verschiedenen Internationalen Wettbewerben – AG Kurzfilm in Zusammenarbeit mit German Films auf dem virtuellen MIFA – Veröffentlichung der vierzehnten Sichtungs-DVD „New German Animations“

Das Festival International du Film d'Animation in Annecy ist eines der bedeutendsten Festivals für den Animationsfilm weltweit. Der angeschlossene Filmmarkt MIFA ist zugleich einer der wichtigsten Branchentreffs der internationalen Animationsszene.

Eigentlich hätte das Festival in diesem Jahr seine 60. Edition gefeiert. Die geplanten Feierlichkeiten mussten allerdings pandemiebedingt ins kommende Jahr verschoben werden. Nichtsdestotrotz gibt es auch 2020 ein Festival und den MIFA - allerdings, wie bei so vielen Festivals in diesem Jahr, als Onlinevariante.

Vom 15. bis 30. Juni 2020 können insgesamt 13 deutsche kurze Animationsfilme in den verschiedenen Sektionen und Wettbewerben gesehen werden.

Ins Rennen um den Hauptpreis für Short Films in Competition gehen in diesem Jahr ALTÖTTING von Andreas Hykade, FREEZE FRAME von Soetkin Verstegen sowie THE ZILLAS HAVE A PICNIC von Christian Franz Schmidt. Im Wettbewerb Off-Limits treten SERIAL PARALLELS von Max Hattler und SNOW DUST von Betina Kuntzsch an und in den Perspectives JUST A GUY von Shoko Hara und UP HERE, WITH THE WHITE GODS von Jalal Maghout, Alexander Lahl und Mike Plitt. Bei den Young Audiences wird LIKE AND FOLLOW von Tobias Schlage und Brent Forrest zu sehen sein, während im Wettbewerb Graduation Short Films in Competition EADEM CUTIS: THE SAME SKIN von Nina Hopf, INSIDE ME von Maria Trigo Teixeira und MILK von Jennifer Kolbe zu sehen sein werden. Bei den Commissioned Films in Competition sind ebenfalls zwei deutschen Kurzfilme vertreten - THE LOVE - LEA PORCELAIN von Jakob Schmidt und TRAVELER - LUCKY CHOPS von Daniel Almagor und Raman Djafari.

Außerdem stellt die Regisseurin Kiana Naghshineh bei den MIFA Pitches ihr Projekt GIRL . DOG . CANCER . SPACE vor, das vom Stuttgarter Studio Seufz produziert werden soll.

Der traditionelle gemeinsame Stand von AG Kurzfilm und German Films auf dem MIFA (MARCHÉ INTERNATIONAL DU FILM D’ANIMATION) wird virtuell vom 16.-19. Juni für interessierte Fachbesucher*innen Informationen zur deutschen Animationsszene bieten.

Pünktlich zum Festival präsentiert die AG Kurzfilm bereits zum 14. Mal in Kooperation mit German Films die neue Edition der Sichtungs-DVD New German Animations. Die 13 in der Kompilation enthaltenen kurzen Animationsfilme können in diesem Jahr erstmalig über die Online Preview der AG Kurzfilm gesichtet werden. Die DVD ist auf Anfrage ebenfalls bei der AG Kurzfilm erhältlich. Das Angebot richtet sich primär an Festivalvertreter*innen, Kurator*innen und Einkäufer*innen.

Kontakt AG Kurzfilm für Annecy
Jutta Wille (wille@ag-kurzfilm.de)