DOK Leipzig - Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm

Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm - kurz DOK Leipzig - ist das größte deutsche und eines der führenden internationalen Festivals für künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm.
1955 gegründet und in Zeiten des Kalten Krieges ein einzigartiger Ort der Begegnung von Filmemachern aus Ost und West, hat sich das Leipziger Festival nach dem Fall der Mauer mit einem qualitativ hochwertigen Programm und seit 2004 mit neuen Branchenangeboten zu einem der dynamischsten Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm entwickelt. DOK Leipzig ist nicht nur ein attraktives Publikumsfestival mit über 41.500 Zuschauern, sondern auch der jährliche Treffpunkt der deutschen Dokumentarfilmbranche mit internationaler Strahlkraft.