backup_festival Weimar

Das backup_festival in Weimar sucht Kurzfilme von Studierenden und Absolventen von Kunst-, Medien- und Gestaltungshochschulen. Es ist ein Wettstreit um neue Herangehensweisen an das Medium Film. Das Festival will solche jungen Talente fördern, die neue filmische Sichtweisen umzusetzen wissen und somit auch zeitgemäße Vorteile im Wettbewerb mit tradierten Filmhochschulen herausarbeiten.
Neben der Chance, die Werke einer breiten, interessierten Öffentlichkeit darzubieten, ist der Austausch zwischen Film-, Design- und Medienkünstlern sowie Theoretikern und Produzenten einer der großen Vorzüge des backup_festival. Neulinge und Interessierte können in einer Kombination aus Workshops und Podiumsdiskussionen mit Etablierten der Medienbranche Neues ausprobieren, reflektieren und vertiefen. Dies ist keineswegs als One-Way-Channel für den Nachwuchs gedacht. Alle Teilnehmer sollen Anregungen für die weitere Arbeit mitnehmen.
Das backup_festival steht für außergewöhnliche Filme, Workshops und Diskurse, Exzentrik, Philosophie und Filmdisko – ein inspirierendes Zusammentreffen der jungen, internationalen Medienszene.